Evolution: GPG Verschlüsselung fehlgeschlagen

Fehlermeldung

Verfassen der Nachricht gescheitert.

Möglicherweise müssen sie Ihre E-Mail-Einstellungen ändern.

Detailierte Fehlermeldung: Verschlüsselung ist fehlgeschlagen: Der angegebene Empfänger <mail@example.com> ist ungültig. Eine häufig vorkommende Ursache ist, dass gpg keinen öffentlichen Schlüssel für diesen Empfänger importiert hat.

Bildschirmfoto-von-2019-02-05-18-37-07

Die Meldung tritt auf, wenn man mit Evolution versucht eine verschlüsselte E-Mail zu verschicken.

Lösung

Evolution bedient sich bei der Schlüsselverwaltung Seahorse. Der GPG Schlüssel muss dort auch auftauchen.

Schlüssel importieren

Falls der Schlüssel nicht in Seahorse zu finden ist, muss dieser über Datei > Importieren... hinzugefügt werden.

Vertrauen

Es gibt verschiende Arten, Evolution dazu zu bewegen importierten Schlüssel zu vertrauen.

Vertrauen und Signieren

Dem Schlüssel muss vor dem versenden vertraut werden. Das funktioniert über das Eigenschaften-Menü des Schlüssels unter Vertrauen.

Evolution erwaret auch, dass man selber den Schlüssel des anderen signiert. Dies passiert auch in den Schlüssel-Eigenschaften unter Vertratuen. Das geht ganz einfach über die Schaltfläche Diesen Schlüssel signieren.

Automatisch allen importierten Schlüsseln vertrauen

Alternativ kann man auch in den Eigenschaften eines E-Mail Kontos unter Sicherheitdas Häkchen Schlüsseln des eigenen Schlüsselbunds beim Verschlüsseln immer vetrauen setzen.

Fertig

Nun sollte es möglich sein ganz einfach GPG Nachrichten mit Evolution zu verfassen.

Kommentare anzeigen