Minecraft installieren auf Ubuntu 18.04 LTS

Installieren

Mittlerweile installiert sich Minecraft sehr schnell und einfach auf Linux.

screenshot-minecraft-launcher

Für Ubuntu einfach auf der offiziellen Seite das Debian Paket (.deb) herunterladen und mit Ubuntu-Software ausführen.

https://minecraft.net/de-de/download/alternative/

Es wird auch direkt ein ein entsprechender Einstrag im Startmenü hinzugefügt und man kann losspielen.

Updates

Sollte für den Minecraft Launcher ein Update zur Verfügung stehen, wird eine entsprechende Nachricht auf der Startseite von diesem erscheinen. Einfach den Anweisungen folgen.

Tipps zur Konfiguration

Im Minecraft Launcher kann man verschiedene Profile erstellen. Das wird vor allem dann wichtig, wenn mit verschiedenen Mods gearbeitet wird. Es empfiehlt sich aber auch so, die Profile nochmal manuell anzupassen.

Über die drei Querbalken oben rechts erreicht man das Menü und wählt dort Profile. Dort aktiviert man direkt den Schlater Erweiterte Einstellungen. Ohne ihn bleiben die meisten Einstellungen verborgen. Dann macht das Kapitel hier keinen sinn :-P

Mehr RAM zur Verfügung stellen

Wenn man genug RAM in seinem Gerät verbaut hat, ist es sinnvoll Minecraft entsprechend auch etwas mehr zur Verfügung zu stellen. Dann bleibt mehr Platz für Texturen usw.

Im gewünschten Profil wählt man JVM Argumente und ändert den Wert in -Xmx2G auf die gewünschte Größe. Man beachte hierbei, dass der RAM auch zur Verfügung stehen muss. Ich nutze für Vanilla Minecraft normalerweise 4GB, also setze ich den Wert auf -Xmx4G.

Kommentare anzeigen