Röhre EL C1B/A

Mein Physiklehrer hat mir eine Röhre zugesteckt. Eine Schaltröhre namens EL C1B/A.

Wir haben anfangs uns überlegt, wie der Anschlussplan aussehen könnte und ich habe das dann später nach unserem Plan auch ausprobiert.
Anschlussplan EL C1B/A
Als Spannungsversorgung dient ein gebrauchtes Computernetzteil, da dieses uns 3,3 V bei relativ hoher Leistung liefern kann.
Ergebnis des ersten Tests: Heizung geht.

Nun ist es langweilig einfach nur die Heizung zu nutzen, die Röhre kann schließlich viel mehr. Sie soll schalten.
Also einfach mal die 12 V vom Computernetzteil, wie im Anschlussplan dazu und schauen, was passiert: Nichts...
Auch mehrmaliges überprüfen und hin und her überlegen, brachte keine Lösung.

Jetzt muss also doch recherchiert werden. Dies gestaltete sich etwas schwierig, da diese Röhre anscheinend nicht ganz so üblich ist, wie z.B. die PL 504. Doch nach einiger Zeit fand sich auch für sie ein Datenblatt.

Dieses Lüftete so einiges. Einerseits, dass mit dieser Röhre Spannungen bis zu 1250 V geschaltet werden können. Andererseits, dass sie bei einer Gitterspannung von 3 V eine Annodenspannung von 25-50 V erwartet.

An dieser Stelle muss ich leider passen und versuchen und erstmal Netzteil fürderartige Spannungen organisieren.

Kommentare anzeigen